Neuigkeiten rund um iKAT

wir halten Sie auf dem neuesten Stand

28.01.2021

Webinarwoche Digitalisierung der Gefahrenabwehr -Seid dabei

23.11.2020

Mit Künstlicher Intelligenz zur langfristigen Erhaltung der Straßen. Vialytics bietet eine intelligente, systematische und kosteneffiziente Erfassung des Straßenzustandes auf Grundlage von KI an und wirkt dadurch entscheidend an der Verbesserung und Erhaltung der Straßeninfrastruktur mit. Um Städte und Kommunen zu befähigen in regelmäßigen Abständen den Straßenzustand selbst zu erfassen, hat vialytics ein Smartphone basiertes Programm entwickelt. Dabei kommen moderne Algorithmen und neuronale Netze zum Einsatz, wodurch eine Auswertung in kürzester Zeit ermöglicht wird. Die Ergebnisse der Analyse, eine Ansicht einzelner Schäden und der Zugriff auf die aufgenommenen Bilder stellen für Gemeinden eine große Unterstützung dar. Mittlerweile ist das Team von vialytics auf über 20 Mitarbeiter angewachsen und über 90 Gemeinden und Landkreise nutzen das System zur Erfassung des Straßenzustandes und Planung ihrer Erhaltungsmaßnahmen.

23.11.2020

Webinar: Digitale Helfer für Rettungskräfte -Jetzt anmelden

31.07.2020

Bei der Berufsfeuerwehr Gießen wird iKAT zur Unterstützung der Führungsdienste eingesetzt. Einsatzrelevante Informationen werden hierzu offline und digital verwaltet. Dies gilt sowohl für Geoinformationen jeder Art als auch für die Verwaltung von Dokumenten. Die Berufsfeuerwehr Gießen verfügt zudem über eine moderne Flugdrohne, welche beispielsweise bei der Suche nach vermissten Personen, zur Erkennung von Brandherden in Wäldern, zur Lageerkundung bei Bränden, technischen Hilfeleistungen, nach Unwettern oder bei Gefahrgut-/Umwelteinsätzen genutzt wird. Die Drohne der Berufsfeuerwehr Gießen kann nun auch mit der App von iKAT verbunden werden, was von großem Vorteil für den Einsatzleiter ist. Denn hierdurch ist es unabhängig vom Standort des Piloten möglich, aus iKAT live auf die Kamerabilder der Drohne zuzugreifen, die aktuelle Position, die Flugroute sowie die Flugdaten (Höhe, Akkulaufzeit, etc.) anzuzeigen. Wir freuen uns mit unseren Nutzern in Kontakt zu stehen und wünschen viel Spaß und erfolgreiches Arbeiten mit iKAT.

17.04.2020

Drohnen gewinnen bei der Polizei, den Feuerwehren, dem Katastrophenschutz und Hilfsorganisationen vor allem bei risikobehafteten Einsätzen, immer mehr an Bedeutung. Mit Hilfe von Wärme- und Infrarotkameras können Temperaturunterschiede aus der Luft visualisiert werden, was eine schnelle Personensuche ermöglicht und Waldbrände, Vegetationsbrände sowie innere und äußere Gebäudebrände können eingeschätzt werden. Für die digitale Unterstützung im Rettungseinsatz, bekommen Sie mit unserer Smartphone- und Tablet-App „iKAT" nicht nur die Geoinformationen für den Brand- und Katastrophenschutz bereitgestellt, sondern haben eine direkte Anbindung an die Drohne. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen zu unserem Drohnenmodul.

27.03.2020

Firmen und Behörden folgen aktuell dem Rat der Gesundheitsexperten und schicken ihre Mitarbeiter ins Homeoffice. Doch Verwaltungen und die Gefahrenabwehr arbeiten derzeit in einem besonderen Modus. Es stellt sich die Frage, welche Maßnahmen absolut notwendig sind, um kommunale Leistungen und Notdienste sicherzustellen. Daraus folgt die höhere Notwendigkeit für digitale, unabhängige Arbeitsunterstützung. In solchen Zeiten sind besondere Vorkehrungen notwendig, um dauerhaft arbeitsfähig zu sein. Wir von iKAT arbeiten aktuell im Homeoffice, um jederzeit für Sie erreichbar zu sein - ungewohnt, aber es klappt prima. Wir sind über die üblichen Kontakte erreichbar. Natürlich stehen wir jederzeit via Fernpräsentation für Vorstellungen und Beratungen bereit. Jeder hilft jedem ist das Motto dieser Tage und an dieser Stelle werden wir Sie regelmäßig über unsere Ideen zur Unterstützung auf dem Laufenden halten.