Der Gießener Anzeiger berichtet: Vegetationsbrandbekämpfung

17.05.2019



Zum Artikel

Bei der freiwilligen Feuerwehr Annerod hat sich in den letzten Jahren eine Spezialisierung auf die Bekämpfung von Waldbränden ergeben. Das liegt unter anderem an der geografischen Lage von Annerod. Der Ort ist von Wäldern umgeben. . Laut Risikoanalyse des Landkreises Gießen liegt hier ein erhöhtes Gefahrenpotential vor.  Aus diesem Grund hat sich Wehrführer Tobias Hennemuth in diesem Bereich fortgebildet und ist inzwischen Fachberater  und berät die Feuerwehren im Kreis Gießen zu diesem Thema.

Vergangenen Samstag fand eine ganztätige Schulung mit kurzen theoretischen Inputs statt. Unter den Referenten war auch Mark Reitmeier von der i-KAT GmbH. Das Unternehmen hat eine App entwickelt, die einen schnellen Zugriff auf  alle notwendigen Informationen ermöglicht, die für die Beurteilung von  Einsatzlagen erforderlich sind. Die Feuerwehren der Gemeinde Fernwald nutzen die App iKAT seit geraumer Zeit, um beispielsweise bereits auf der Fahrt zur Einsatzstelle die wichtigsten Informationen, wie nahe gelegene Wasserentnahmestellen, ausfindig zu machen. Mark Reitmeier zeigte auf, wie die App iKAT im Rahmen von Vegetationsbränden durch die spezielle Waldbrandkomponente unterstützen kann. Hierzu steht spezielles Kartenmaterial in der App zur Verfügung.